…ist uns ehrlichgesagt scheissegal!

Heute am 6. Mai ist der internationale Anti-Diättag. Und den wollen wir feiern. Denn von uns Frauen* und Mädchen* wird immer noch erwartet, dass wir hübsch sind, gut riechen, unsere Wut unter Kontrolle haben, nicht laut sind, uns um andere kümmern und gefallen. Unser Äusseres wird dazu benützt, Bedürfnisse zu schaffen, die dann durch den Kauf von Beautyprodukten, Diäten oder gar chirurgischen Eingriffen gestillt werden sollen. Unsere Körper nach vorgegeben Schönheitsidealen zu gestalten, wird uns als Selbstverwirklichung verkauft.

Aktivistin.ch findet, dass alle Körper wertvoll sind, wie sie sind. Unter Druck nach normierten Schönheitsidealen zu streben, hat für uns nichts mit Selbstbestimmtheit zu tun. Wir widersetzen uns der Kommerzialisierung des weiblichen Körpers. Wir sind auch nicht hier, um dir zu sagen, dass du schön bist so, wie du bist. Unsere Ansicht ist radikaler: Es ist egal wie du aussiehst, denn Schönheit ist subjektiv und kein objektiver Massstab für irgendetwas. Du schuldest niemandem deine Schönheit, dein Aussehen, deine Figur. Du bist keine Werbefläche und keine Projektionsfläche für irgendwelche Ideale und Vorstellungen. Wir wollen keine gängigen Schönheitsideale verändern - wir wollen Ideale abschaffen. Denn erst in einer Gesellschaft, die jede*n so wertschätzt und achtet, wie sie*er ist und niemanden sanktioniert, können wir wirklich frei und selbstbestimmt leben!

Selbstliebe ist die radikalste Form von Antikapitalismus!

Riot don’t diet!

#allekörper

Comment